Multivan 150Seit Herbst 2019 kann der Multivan 6.1 bestellt werden. Der Van wird zu Preisen ab 36.890 Euro1 angeboten. Parallel zu den Ausstattungslinien „Trendline“, „Comfortline“, „Highline“, „Edition“ sowie den Sondermodellen „Family“ und „Generation Six“ startet der Multivan 6.1 als exklusives Launch-Modell „Cruise“ durch.

 

Besser Bus?

Unser Motto, denn wenn mehr als fünf Personen transportiert werden müssen, gibt es kaum eine Alternative.

  • 20150624LI300 350Stark erweiterte Serienausstattung inklusive Infotainmentsystem und neuen Online-Diensten
  • Exklusives Launch-Modell „Cruise“ u. a. mit "Lane Assist”, LED-Scheinwerfern und 8-Zoll Navigationssystem
  • Digital und neuer Look: Emotionale Marketing-Kampagne begleitet den Launch des T6.1

Der Grundpreis für das exklusive Launch-Modell „Cruise“ hier: 59.898,65 Euro. Generell gilt, dass Volkswagen Nutzfahrzeuge die Serienausstattung des Multivan 6.1 gegenüber dem Vorgänger deutlich erweitert und die Sicherheit durch zusätzliche Fahrerassistenzsysteme nochmal erhöht.

20150407VR002 header 640

„Family“ (ab 36.890 Euro)

20160402LI018 350Den Start in die Welt des Allrounders markiert der Multivan 6.1 „Family“. Er hat bereits Features wie das Audiosystem „Composition Colour“, Mobiltelefon-Schnittstelle und App-Connect für die Smartphone-Integration sowie die elektrische Betätigung der Kindersicherung für die Fahrgastraumtüren, Berganfahrassistent und den neuen Seitenwindassistenten serienmäßig an Bord. Das Infotainmentsystem ist stets mit einer Online-Connectivity-Unit verbunden, über die der Fahrer auf die ebenfalls serienmäßigen Online-Dienste und -Funktionen von „We Connect“ und „We Connect Plus“ zugreifen kann.

„Trendline“ (ab 41.435,90 Euro) / „Comfortline“ (ab 49.033,95 Euro)

Der Multivan 6.1 Trendline punktet darüber hinaus unter anderem mit einem Multifunktions-Lederlenkrad, der noch edleren Armaturentafel „Komfort“, der Multifunktionsanzeige „Plus“ mit Müdigkeitserkennung. Der Multivan 6.1 Comfortline ist nochmals zusätzlich mit Details wie 17-Zoll-Leichtmetallrädern, der mehrfarbigen Multifunktionsanzeige „Premium“, dem „Licht & Sicht“-Paket sowie weiteren USB-Schnittstellen im Fahrgastraum ausgerüstet.

20150407VR006

„Highline“ (ab 65.235,80 Euro)

MU2358 MV CL E 350Die Serienausstattung des luxuriösen Multivan 6.1 Highline beinhaltet als weitere Highlights LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten, ein Chrompaket, sowie den Parklenkassistenten „Park Assist“, eine Diebstahlalarmanlage, eine automatische 3-Zonen-Klimanalage, das „Digital Cockpit“ (neue volldigitale Instrumente) und das Navigationssystem „Discover Media“.

„Edition“ (ab 52.241,00 Euro)

Wie immer optisch eigenständig: der Multivan 6.1 Edition. Teil der Serienausstattung sind in diesem Fall die Privacy-Verglasung im Fond, schwarze 17-Zoll-Leichtmetallräder „Aracaju“, ein schwarzes Dach, LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten, Nebelscheinwerfer inklusive Abbiegelicht, um nur einige Details zu nennen.

20150626LI385

„Generation Six“ (ab 54.109,30 Euro) / „Cruise“ (ab 59.898,65 Euro)

Ebenso individuell wie exklusiv sind der Multivan 6.1 Generation Six und der Multivan 6.1 Cruise ausgestattet. Hier gehören zum Beispiel das Navigationssystem „Discover Media“ mit 8-Zoll Farbtouchscreen, die LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie die Assistenzsysteme „Lane Assist“ und die automatische Distanzregelung „ACC“ plus „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion zur Serienausstattung. Der „Cruise“ bekommt zudem das „Digital Cockpit“, den Parklenkassistent „Park Assist“ mit „Park Pilot“ und den Flankenschutz, der „Generation Six“ indes den „Park Pilot“ und die Verkehrszeichenerkennung mit auf den Weg.

 MG 329 VW Touran 150PS TSI9

Vier effiziente Motoren

Angetrieben wird der Multivan 6.1 von effizienten Dieselmotoren. Die Turbodieseldirekteinspritzer (TDI) gibt es in den drei Leistungsstufen 81 kW / 110 PS, 110 kW / 150 PS sowie 146 KW / 199 PS. Ab 150 PS können die TDI mit dem Allradantrieb 4MOTION kombiniert werden. Alle Multivan 6.1 erfüllen die neueste Abgasnorm Euro 6d TEMP-EAVP.

Start der Marketing-Kampagne im „New Brand Design“

Volkswagen Nutzfahrzeuge begleitet den Launch von Transporter, Caravelle, Multivan und California international mit einer emotionalen Marketing-Kampagne, die erstmals das neue Brand Design der Marke widerspiegelt.

Heinz-Jürgen Löw, Markenvorstand für Vertrieb und Marketing, erläutert den strategischen Ansatz hinter der Kampagne: „Ein zeitgleicher Launch von vier Derivaten mit einer breit gefächerten Kundengruppe ist immer eine Herausforderung. Hinzu kommt, dass sich das Mediennutzungsverhalten der Kunden verändert hat. Darum haben wir die 360-Grad-Kampagne so entwickelt, dass wir unsere Kunden genau dort ansprechen, wo sie medial unterwegs sind. So werden sie zielgruppenspezifisch mit relevanten Informationen zu unseren Fahrzeugen versorgt.“

Von Instagram über TV-Spots bis hin zum klassischen Katalog: Die 360-Grad-Kampagne setzt einen Fokus auf digitale Kommunikationskanäle, bedient jedoch ebenso die klassischen Medien. Für die Kampagne wurden über 20 Videos in über 70 Sprach- und Schnittversionen im New Brand Design produziert, über 2.600 Bildmotive zeigen die Vielfältigkeit und Flexibilität des T6.1.

C2C 2018 067

Stil, Innovation und Vielfalt

Das Reisemobil California erfreut sich einer immer steigenderen Beliebtheit. Dabei steigt die Zahl der verkauften Exemplare auf über 18.000 pro Jahr.

Die wesentlichste Neuerung steckt unter der markanten kurzen Fronthaube: Vier TDI und zwei TSI umfasst das Aggregate-Programm ab 2015. Je nach Leistung sind diese Triebwerke mit einem Fünf- oder Sechsgang-Schaltgetriebe oder mit einem Siebengang-DSG gekoppelt. Zudem lassen sich viele Varianten, ungeachtet der Getriebeversion, mit dem Allradantrieb 4MOTION bestellen. Gegenüber dem Vorgänger sparen die neuen Motoren rund einen Liter Kraftstoff ein. Alle Antriebe verfügen serienmäßig über ein Start-Stopp-System. Die neuen TDI-Motoren nach EU6-Norm – intern „EA288 Nutz“ getauft – entwickelt Volkswagen speziell mit Blick auf den harten Arbeitsalltag eines Nutzfahrzeugs. Folgerichtig zeichnen sie sich durch Langlebigkeit und Robustheit aus. Der 2,0 TDI produziert je nach Auslegung 62 kW / 84 PS, 75 kW / 102 PS, 110 kW / 150 PS oder 150 kW / 204 PS. Im Bereich der Benziner steht gleichfalls ein 2,0 Liter großer Vierzylinder zur Verfügung. Er leistet entweder 110 kW / 150 PS oder 150 kW / 204 PS.

Fahrwerk

DB2015AU01110 large innen-350Neues auch beim Fahrwerk: Die optionale adaptive Fahrwerksregelung DCC lässt sich individuell an einen komfortorientierten, normalen oder sportlichen Fahrstil anpassen. Auch sonst bringt der T6 viele Fahrassistenz- und Sicherheitssysteme mit, die zu dieser Zeit nicht einmal im Pkw-Bereich zum Standard gehören. Beispiele: Das im Transporter auf Wunsch erhältliche und im Multivan Business serienmäßige Umfeldbeobachtungssystem Front Assist erkennt kritische Abstände zum Vordermann und hilft, den Anhalteweg zu verkürzen. Die automatische Distanzregelung ACC hält eine vom Fahrer eingestellte Maximalgeschwindigkeit und Entfernung zum vorausfahrenden Fahrzeug ein. In Verbindung mit dem DSG bremst ACC das Fahrzeug, beispielsweise in Kolonnen oder in Stausituationen, auch bis zum völligen Stillstand ab. Die City-Notbremsfunktion hilft, Auffahrunfälle unterhalb von 30 km/h zu vermeiden. Für Fahrzeuge mit 4MOTION gibt es wahlweise den Bergabfahrassistenten.

Selbst die äußerst ausgereifte sechste Bulli-Generation lässt sich noch perfektionieren, wie der im Herbst 2019 vorgestellte T6.1 zeigt. Das zeitgemäße Update der Transporter-Baureihe verkörpert den neuesten Stand einer Ikone, wie es der Werbeslogan treffend auf den Punkt bringt. Volkswagen Nutzfahrzeuge transferiert das Kultmodell in die Epoche der Digitalisierung. So wird die komplett neu gestaltete Instrumententafel des Bulli 6.1 erstmals mit volldigitalen Instrumenten angeboten: dem „Digital Cockpit“. Per e-SIM sind die Infotainmentsysteme interaktiv vernetzt und bieten online-basierten Funktionen und Dienstleistungen – als „We Connect Fleet“ auch für das digitale Flottenmanagement. Die natürliche Sprachsteuerung erschließt eine neue intuitive Ebene der Bedienung.

Zudem bietet die Generation 6.1 teilautomatisierte Fahrfunktionen, erhält ein Upgrade der Ausstattungen und ein Update des Designs. Besonders markant ist der nun deutlich größere Kühlergrill, der mit dem ebenfalls neuen Stoßfänger eine stilistische Einheit bildet. Für Vortrieb sorgen hochmoderne Turbodiesel-Direkteinspritzer (TDI) in den Leistungsstufen 66 kW / 90 PS, 81 kW / 110 PS, 110 kW / 150 PS und 146 KW / 199 PS. Sie alle erfüllen die Abgasnorm Euro 6d TEMP-EAVP und unterstreichen auch damit das Potenzial der Idee Bulli für die nächsten 70 Jahre.

1 = Alle Preise ohne Gewähr (Stand 12-2019) gelten für den Markt Deutschland

VW T6.1 Multivan Cruise 022

Kommentar

Wenn man mit mehr als fünf Personen unterwegs ist, geht es auch mit einem 7-Sitzer. Aber die zwei zusätzliches Sitze sind oft nur Notsitze. Ausnahmen bestätigen die Regel: Im Caddy Maxi könne auch zwei Handballer in der 3. Reihe sitzen. Aber dann ist auch das Gepäckangebot beschränkt. Wir testen gerade den Caddy Maxi TGI, genialer #CNG-Antrieb, mächtig Platz. Tanken macht Spaß weil preisgünstig - also fast ein Bulli? Mehr im Fahrbericht in einer Woche.

Ausblick

Das nächste Fahrzeug im Test wird der Peugeot 208 sein, richtig cool der Kleine, der gar nicht mehr so klein ist. Gegenspieler zu VW Polo oder Golf. Der nächste VW wird dann das Facelift vom VW T-Cross sein, gefolgt vom Golf 8 als TSI. Im Herbst dann hoffentlich der ID.3 - falls es der Coronavirus zulässt. Natürlich ist auch der VW Multivan noch in der Planung. Vielleicht im Herbst?

Linktipps

Fotos © 2019-2020 Volkswagen Presse, © 2016, 2019 Redaktionsbüro Kebschull

3 IMG 6216