ID Buzz150Kurz vor dem Start der Serienproduktion des vollelektrischen ID. Buzz besuchte heute Bernd Althusmann, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und Mitglied des Volkswagen Aufsichtsrats, das Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover Stöcken.

ID Buzz150Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge stellen heute in Hamburg als Weltpremiere den neuen ID. Buzz und ID. Buzz Cargo1 vor. Mit der ersten rein elektrisch angetriebenen Bus- und Transporter-Baureihe Europas liefert Volkswagen eine weitere Antwort zur nachhaltigen und CO2-freien Mobilität. Der ID. Buzz wird mit der neuesten ID. Software ausgeliefert und setzt in seinem Segment mit modernsten Systemen und Funktionen neue Maßstäbe bei Sicherheit, Komfort und Laden.

ID.Buzz 150Die Weltpremiere des Concept Cars ID. BUZZ auf der Autoshow in Detroit löste im Januar 2017 einen Hype rund um den Globus aus. Das positive Feedback ließ nur eine Entscheidung zu: Die Studie muss in die Serie transferiert werden. ID. Buzz und ID. Buzz Cargo transferieren sieben Jahrzehnte Bulli-Knowhow in die Zukunft.

IMG 0502 ID4 150Volkswagen hat einen weiteren Meilenstein auf seinem Trans-formationsweg erreicht: Mit Investitionen von rund 2 Milliarden Euro wird in unmittelbarer Nähe des Wolfsburger Stammwerkes ein neuer Fertigungsstandort für das E-Modell Trinity entstehen. Trinity wird ab 2026 bilanziell CO2-neutral produziert und neue Standards bei autonomem Fahren, Elektrifizierung und Digitalisierung der Mobilität setzen.

DB2021AU00913 ID5 150Der Vorverkauf für das erste langstreckentaugiche E-SUV-Coupé von Volkswagen ist gestartet. Das elektrische Spitzenmodell der ID. Familie auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) ist in Deutschland ab einem Einstiegspreis von 46.515 Euro erhältlich. Neben dem ausdrucksstarken Design bietet der ID.5 ein exklusives Interieur sowie die neuesten Infotainment- und Assistenzsysteme. Der ID.5 ist voll vernetzt und kann „Over-the-Air Updates“ empfangen.