P20 0218 Cayenne GTS 150SUV-Duo mit sportlicher Abstimmung und exklusiver Ausstattung. Statt 3,6-Liter-V6-Biturbo, jetzt wieder mit Achtzylinder: die neuen Cayenne GTS-Modelle mit 460 PS.

Cayenne GTS und dem Cayenne GTS Coupé mit 460 PS

  • Sportlichkeit und Exklusivität im Doppelpack: Mit dem Cayenne GTS und dem Cayenne GTS Coupé ergänzt Porsche die SUV-Reihe um zwei neue Modelle, die auf hohe Fahr-Performance ausgelegt sind.
  • Jetzt mit 620 Nm und 460 PS

GTS-typisch kommt dem Antrieb eine besondere Bedeutung zu: Statt des 3,6-Liter-V6-Biturbo aus dem Vorgängermodell schlägt nun wieder ein V8-Herz unter der Motorhaube des Cayenne GTS. Der Vierliter-Biturbo sorgt mit 338 kW (460 PS) und 620 Nm Drehmoment für in allen Disziplinen deutlich verbesserte Fahrleistungen. Der Sprint von null auf 100 km/h gelingt beiden GTS-Modellen mit Sport Chrono-Paket in 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 270 km/h. Ein Performance-orientiertes Fahrwerk mit Tieferlegung, ein eigenständiges Design und eine aufgewertete Ausstattung runden das neue GTS-Paket ab.

P20 0231 Cayenne GTS 640

Kraftvoll, effizient, emotional

  • V8-Motor mit neuen Sportabgasanlagen

P20 Cayenne GTS 350Mit dem aus dem Cayenne-Topmodell bekannten Vierliter-V8-Biturbomotor, einer Eigenentwicklung von Porsche, leistet der neue Cayenne GTS nun 14 kW (20 PS) und 20 Nm mehr als sein Vorgänger. Dies führt zu deutlich verbesserten Fahrleistungen, die gleichermaßen für das neue Cayenne GTS Coupé gelten: Der Standardsprint von null auf 100 km/h gelingt mit Sport Chrono-Paket jetzt 0,6 Sekunden schneller als bisher. Die Höchstgeschwindigkeit ist um acht km/h gestiegen. Gleichzeitig wurde Wert auf Effizienz gelegt, wozu unter anderem das optimal abgestimmte Achtgang-Automatikgetriebe Tiptronic S, die adaptive Zylinderabschaltung, die Benzindirekteinspritzung mit zentraler Injektorlage und das ausgeklügelte Thermomanagement beitragen. Nach NEFZ kombiniert verbrauchen die sportlichsten Cayenne-Modelle 11,4 bis 11,2 Liter Kraftstoff1 auf 100 Kilometer.

Passend zu den beeindruckenden Fahrleistungen sorgt die GTS-spezifisch konfigurierte Sportabgasanlage für ein hochemotionales Klangerlebnis. Die serienmäßige, außen angeordnete Abgasanlage wurde auf ein sportlich-voluminöses Klangbild mit eigenständigem Charakter ausgelegt. Eine Neuentwicklung ist die hochfrequent abgestimmte Sportabgasanlage mit zwei mittig positionierten, ovalen Endrohren, die exklusiv für das Cayenne GTS Coupé und künftig auch für das Cayenne Turbo Coupé angeboten wird – jeweils in Verbindung mit dem optionalen Leichtbau-Sportpaket.

P20 0218 Cayenne GTS 640

20 Millimeter tiefer

  • bei sportlich abgestimmter Dämpferregelung

Die Fahrwerkabstimmung der neuen Cayenne GTS-Modelle schafft optimale Voraussetzungen für eine herausragende Querdynamik. Das serienmäßige Stahlfederfahrwerk inklusive der aktiven und betont sportlich ausgelegten Dämpferregelung Porsche Active Suspension Management (PASM) umfasst eine Tieferlegung der Karosserie um 20 Millimeter. Auch das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) ist ab Werk an Bord. In Verbindung mit den serienmäßigen, 21 Zoll großen RS Spyder Design-Rädern und der großzügig dimensionierten Graugussbremse (390 mal 38 Millimeter vorne, 358 mal 28 Millimeter hinten) mit roten Bremssätteln transferieren die neuen Cayenne GTS-Modelle die Agilität und Spontanität eines echten Sportwagens ins SUV-Segment. Optional lässt sich die Verzögerung mittels der Porsche Surface Coated Brake (PSCB) mit Wolframcarbid-Beschichtung oder der Keramikbremse Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) optimieren. Als weitere Optionen stehen unter anderem die Dreikammer-Luftfederung mit zehn Millimeter Tieferlegung, die Hinterachslenkung und die aktive Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) zur Wahl.

IMG 0572

Sport Design-Paket

  • GTS-typische Akzente ab Werk

P20 0226 Cayenne GTS 350Das serienmäßige Sport Design-Paket sorgt in Kombination mit zahlreichen schwarzen Akzenten für ein ebenso einzigartiges wie exklusives Erscheinungsbild. Die neuen Cayenne GTS-Modelle rollen serienmäßig auf seidenglänzend schwarzen 21-Zoll RS Spyder Design-Rädern. Die LED-Hauptscheinwerfer mit Porsche Dynamic Light System (PDLS) und das LED-Heckleuchtenband sind abgedunkelt. Grundsätzlich in Schwarz gehalten sind zudem unter anderem die vorderen Lufteinlässe, die Seitenscheibenleisten, die Endrohre der Sportabgasanalage und der Modell- beziehungsweise der PORSCHE-Schriftzug am Heck.

Hochwertige Materialien wie Alcantara® am Dachhimmel, auf den Sitzmittelbahnen, den Armauflagen von Mittelkonsole und Türen sowie dunkel gebürstetes Aluminium machen den sportlich-eleganten Anspruch der Cayenne GTS-Modelle auch im Innenraum sicht- und fühlbar. Die serienmäßigen Sportsitze mit Acht-Wege-Verstellung bieten durch die zusätzliche Erhöhung der Seitenwangen optimalen Halt bei dynamischen Kurvenfahrten. Sie sind exklusiv den neuen GTS-Modellen vorbehalten. „GTS“-Schriftzüge finden sich auf den vorderen Türen, den Türeinstiegsblenden, dem Drehzahlmesser und den Kopfstützen. Zu den zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten zählen das Interieur-Paket GTS mit zusätzlichen Farbakzenten in Karminrot oder Kreide wie zum Beispiel Ziernähten.

Die neuen Porsche Cayenne GTS-Modelle sind ab sofort bestellbar und kommen Anfang Juli zu den Händlern. In Deutschland beginnen die Preise bei 114.087 Euro für den Cayenne GTS und bei 118.490 Euro für das Cayenne GTS Coupé – jeweils einschließlich Mehrwertsteuer und mit länderspezifischer Ausstattung.

1 Die Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem neuen Messverfahren WLTP ermittelt. Vorerst sind noch die hiervon abgeleiteten NEFZ-Werte anzugeben. Diese Werte sind mit den nach dem bisherigen NEFZ-Messverfahren ermittelten Werten nicht vergleichbar.

IMG 0568

Kommentar

IMG 4668Die Porsche Fans werden den Schritt bejubeln, die SUV-Gegner mit dem Kopf schütteln. Man darf nicht vergessen, dass bei CO2-Emission von 260 – 256 g/km erheblich Strafzahlung drohen (ams: Strafzahlungen für Flottenverbrauch).

Natürlich spielt bei der SUV-Diskussion in vielen Fällen Neid eine große Rolle. Warum kann der sich so ein Auto für 150.000 Euro leisten? In Amerika ist das anders. Da sagt der Nachbar - wow der kann sich ein Auto für 150.00 US$ leiste, der hat es drauf, der kann was!

Ich hätte eher erwartet nach dem Plug-In-Hybriden von Porsche Panamera und Porsche Cayenne E-Hybrid und dem ersten Elektro-Sportwagen Porsche Taycan Turbo, das es einen Porsche E- Macan geben würde. Ford hat seinen Mustang in einen SUV Mustang Mach-E umgebaut, BMW wird mit dem SUV iX3 punkten, Tesla hat das Model X und kommt mit dem Model Y, Peugeot ist im "Final" mit dem Peugeot e-2008.

Porsche sollte diesen Trend nicht verschlafen. Aber vielleicht schlummert schon Pläne "in der Schublade" oder besser - man arbeitet bereits daran. Der Porsche Boxster war auch aus dem NICHTS auf einmal auf der Straße.

Linktipps

Fotos © 2020 Porsche Presse, © 2019-2020 Redaktionsbüro Kebschull

JWFL9955