IMG 4890 Porsche 911 C2 150Ein Kracher jagt den anderen: Nach dem sensationellen Porsche Taycan Turbo kommt jetzt der Porsche 911 Carrera. Den Porsche 911 S (Typ 992) hatten wir vor etwa einem halben Jahr bereits getestet. Jetzt kommt also der "schwächste" aus der 911er Reihe. Kann es der Carrera mit dem 911 S aufnehmen?

 

Porsche 911 Carrera

Wieviel Porsche braucht der Mensch? Diese Frage wollen wir beantworten. Früher – und das ist noch gar nicht so lange her – hat man einen Motor in der Regel über den Hubraum eingestuft; fette 12-Zylinder oder mehr - mit über 6 Litern Hubraum. Aber über alle Hersteller hängt nun das CO2-Schwert, mit dem man abgestraft wird, wenn der Autobauer die CO2-Vorgaben nicht erfüllt.

IMG 4891 992 header 1

1 MG 3204 CO2-Schadstoff wird über den Verbrauch definiert – und einen geringeren Verbrauch erreicht man, in dem man die Anzahl der Zylinder verringert und die Drehzahl senkt. Natürlich spielen auch das Gewicht und der Luftwiderstand (Geschwindigkeit) ein große Rolle. Daher erfreuen sich immer mehr 3-Zylinder und bei Porsche 4-Zylinder größerer Beliebtheit. Aber irgendwo muss die Leistung für einen Porsche ja herkommen... Die Lösung heißt entweder Turbo - oder sogar Bi-Turbo.

Natürlich gab es einen Aufschrei (wie immer, wenn es größere Einschnitte gab): Ein 4-Zylinder in einem Porsche; das sei ein "Unding". Viele Experten sagen, starke Sauger seien ein Relikt aus der "Vorzeit". Aber Sauger sorgen für "echten" Sound, für Emotionen - und darauf kommt es bei einem Sportwagen auch an.

Mit dem Cayman GT4 (Fahrbericht - Porsche Cayman GT4 (Typ 718)) hatten wir die Chance, noch einmal einen fetten 4-Liter Sauger zu fahren. Überrascht waren wir, dass wir einen Testverbrauch nach 2.970 km, 78 km/h, 10,1 l/100 km erfahren konnten. Das gelang vermutlich auch, weil der GT4 mit einer Zylinderabschaltung ausgerüstet war.

Dann mal los

2 IMG 4883Genug der Vorreden, jetzt aber los. Nach dem Porsche Taycan Turbo (0-100 km/h in 3,4 sec) ist der 992 C2 mit 4,2 Sekunden nur unmerklich langsamer, zumal man ja nicht sofort mit Launch-Control in den Test startet.

Von Stuttgart in den Norden geht es ja erst einmal gemächlich voran. Beeindrucken, wie bei jedem Porsche, wie der 911 sprichwörtlichen "leichtfüßig" mit den 1,5 Tonnen Leergewicht umgeht. Wir sind mit einer Reichweite von 670 Kilometer losgefahren. Nach 107 Kilometer und einem Schnitt von 103 km/h haben wir einen Verbrauch von 7,2 l/100 km notiert und eine Reichweite von immer noch etwa 700 km!? Ja, ein 911 kann auch richtig sparsam bewegt werden.

Zwischendurch ging es dann via "Sauerlandlinie" auch mal mit 230 km/h voran, aber nach 512 Kilometern und einem Schnitt von 107 km/h haben wir einen Schnitt von 8,0 l/100 und eine Restreichweite von 550 Kilometer "erfahren". Das macht eine Gesamtreichweite von über 1.000 Kilometer. Ok, wir haben einen 90-l-Kraftstofftank (+ 190,40 €) an Bord, den wir auf jeden Fall ordern würden.

 MG 3204 911 header 2

Daten & Fakten

 

Porsche 911 Carrera C2 Typ 992

Bauzeit

Ab 2019

Motor

6-Zylinder

Hubraum

2981 ccm

Emissionsklasse

Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC

Leistung

283 kW, 385 PS bei 6.500 1/min

   

Drehmoment

450 Nm bei 1.950-5.000 1/min

Kraftübertragung

8-Gang Automatik PDK

Antrieb

Heckantrieb

Länge / Breite / Höhe

4.519 / 1.882 / 1.298 mm

Breite (inkl. Außenspiegel)

2.024 mm

Spurweite vorn/hinten

1.591 / 1.557 mm

Radstand

2450 mm

Gesamt-/Leergewicht/Zuladung

1960 / 1505 / 455 kg

Kofferraumvolumen

132 l

Tankinhalt

64

Beschleunigung 0-100 km/h

4,2 s

Beschleunigung 0-160 km/h

9,3

Höchstgeschwindigkeit

293 km/h

Kraftstoff

Super (ROZ 95)

Verbrauch

Stadt / Land / kombiniert

11,2 / 7,7 / 9,0 l/100 km

Kombiniert WLTP / CO2

10,1 / 229 g/km

Ladezeit (DC) mit 270 kW (5 bis 80%)

-

Resultierende Reichweite

 

CO2-Emission (kombiniert)

227 g/km

Effizienzklasse

F

Preis

104.655,00 €*

Pressefahrzeug S-GO (gelb)

155.694,10 €

Pressefahrzeug S-GO (silber)

158.520,35 €

 MG 3242 911 header 3

Ausstattung (Auszug)

Motortechnik

  • Motorblock und Zylinderkopf aus Aluminium
  • Wasserkühlung und Thermomanagement
  • 4-Ventil-Technik, 2 Abgasturbolader, 2 Ladeluftkühler
  • Benzindirekteinspritzung (Direct Fuel Injection, DFI)
  • Nockenwellenverstellung und Ventilhubschaltung VarioCam Plus
  • Zwei 3-Wege-Katalysatoren und On-Board-Diagnose zur Überwachung des Abgasreinigungssystems
  • 2 Ottopartikelfilter (OPF)

Kraftübertragung

  • 8-Gang Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit Zweimassenschwungrad
  • Heckantrieb
  • Stillstandsmanagement mit HOLD Funktion
  • Auto Start-Stop-Funktion

Fahrwerk

  • IMG 4881 h 250McPherson-Vorderachse, Stabilisator
  • Mehrlenker-Hinterachse, Stabilisator
  • Elektromechanische Servolenkung mit variabler Lenkübersetzung und Lenkimpuls
  • Porsche Active Suspension Management (PASM)
  • Porsche Stability Management (PSM) inkl. ABS mit erweiterten Bremsfunktionen

Räder

  • 8,5 J x 19-Zoll Carrera Räder aus Leichtmetall mit Reifen 235/40 ZR 19 vorn
  • 11,5 J x 20-Zoll Carrera Räder aus Leichtmetall mit Reifen 295/35 ZR 20 hinten
  • Reifendruckkontrollsystem (RDK)
  • Reifendichtmittel mit elektrischem Kompressor

Bremsanlage

  • 4-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsattelbremsen vorn und hinten
  • Bremsscheiben mit Durchmesser 330 mm vorn und hinten, innenbelüftet und gelocht
  • Bremssättel schwarz
  • Elektrisch betätigte Parkbremse
  • Elektromechanischer Bremskraftverstärker

Performance

  • SPORT Taste mit Aktivierung fahrdynamischer Einstellungen für Motor und Getriebe

Karosserie

  • 2+2 sitziges Fahrzeugkonzept mit Heckmotor
  • Seitliche Lufteinlässe vorn mit aktiven Kühlluftklappen und Airblades
  • Intelligenter Leichtbau in Aluminium-Stahl-Verbundbauweise
  • Automatisch ausfahrender Heckspoiler
  • Blenden der Seitenschweller in schwarz
  • Teilversenkte Türgriffe
  • Seitenscheibenleisten in schwarz

IMG 4893 911 header 4

Lichtanlage

  • LED-Hauptscheinwerfer mit 4-Punkt Tagfahrlicht
  • Separate Zusatzleuchten im Bugteil mit Positionslicht sowie Blinker, Seitenmarkierungsleuchten in LED-Technik
  • Leuchtenband im Heck als Schlusslicht mit integriertem Park- und Nebelschlusslicht
  • Fahrlichtassistent inkl. Heimleuchtautomatik
  • Dreidimensionale Rückleuchten inkl. Rückfahrlicht und Blinker sowie dritte Bremsleuchte in LED-Technik

Klimatisierung

  • 2-Zonen-Klimaautomatik mit getrennter Temperatureinstellung für Fahrer und Beifahrer, automatischer Umluftsteuerung inkl. Luftgütesensor
  • Feinstaubfilter inkl. Aktivkohlefilter
  • Grün getönte Wärmeschutzverglasung

Sitze

  • Sportsitze mit elektrischer Lehnen- und Höheneinstellung sowie mechanischer Längseinstellung
  • Europäisches automatisches Notrufsystem eCall
  • Fullsize-Airbags (zweistufig) für Fahrer und Beifahrer
  • Porsche Side Impact Protection System (POSIP), bestehend aus Seitenaufprallschutz in den Türen, Curtainairbag
  • (Kopf-/ Windowbag) im Dachrahmen und Thorax-Airbags für Fahrer und Beifahrer
  • Aufnahmen für Kindersitzbefestigungssystem ISOFIX auf der Beifahrerseite

Elektrik

  • 3 IMG 4901 350Porsche WET Mode
  • Warn- und Bremsassistent
  • Fahrzeugstart ohne aktive Schlüsselnutzung
  • ParkAssistent vorn und hinten
  • Tempostat

Instrumentierung

  • Kombiinstrument mit zentralem analogem Drehzahlmesser und zwei 7-Zoll TFT-Displays, 10,9-Zoll Centerdisplay

Innenausstattung

  • Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddles und manueller Längs- und Höhenverstellung
  • PDK-Wählhebel mit Automatikmodus, manuelle Gangwahl über Schaltpaddles am Lenkrad
  • Lenkradkranz, Türgriffe, Armauflage Türverkleidung und Ablagefach Mittelkonsole mit Glattleder bezogen
  • 2 USB Anschlüsse im Ablagefach Mittelkonsole, Steckdose (12 Volt) im Fußraum Beifahrerseite

Audio und Kommunikation

  • Porsche Communication Management (PCM) inkl. Online-Navigationsmodul, Handyvorbereitung, Audio-Schnittstellen und Sprachbedienung.
  • Connect Plus-Modul inkl. Online-Navigation, Apple® CarPlay, LTE-Telefonmodul mit SIM-Kartenleser, USB-Schnittstellen, SD-Kartenleser, drahtlosem Internetzugang sowie zahlreichen Porsche Connect Diensten.
  • Die Navigation & Infotainment Dienste mit u. a. Echtzeit-Verkehrsinformationen, Online Suche, Parkplatzsuche, etc. beinhalten einen kostenlosen Inklusiv-Zeitraum von 24 Monaten.
  • Darüber hinaus ist eine integrierte SIM-Karte inklusive Datenvolumen zur Nutzung der Navigation & Infotainment Services im Preis enthalten. Zur Nutzung des drahtlosen Internetzugangs und für Musikstreaming wird eine eigene datenfähige SIM-Karte benötigt.
  • Die Car Remote Dienste beinhalten einen kostenlosen Inklusiv-Zeitraum von 12 Monaten. Der Car Security Dienst ist ein kostenpflichtiger Dienst mit einer jährlichen Servicegebühr.
  • Die im Connect Plus Modul enthaltenen Dienste Notruf und Pannenruf stehen in Deutschland für 10 Jahre ab Produktionsdatum kostenlos zur Verfügung.
  • Weitere Informationen zu den kostenlosen Inklusiv-Zeiträumen, sowie zu Folgekosten und der Verfügbarkeit einzelner Dienste erhalten Sie online unter www.porsche.de/connect im Bereich "Verfügbarkeit".
  • Sound Package Plus, 8 Lautsprecher, 150 Watt Gesamtleistung mit integriertem Verstärker und digitalem Signalprocessing.

Gepäckraum

  • Kofferraum vorne
  • Zwei Getränkehalter (1x als Einsatz in der Mittelkonsole und 1x Beifahrerseite)

Farben

  • Serienfarben Exterieur Uni: weiß, racinggelb, indischrot, schwarz
  • Serienfarben Interieur: schwarz, schiefergrau

IMG 4889

911 Carrera 104.655,00 €

Kategorie

Bestell-nummer

Individualausstattung

Preis

Außenfarben

F0

dolomitsilbermetallic

1.237,60 €

Innenfarben

HB

Lederausstattung in Clubleder,

trüffelbraun / Kontrastnaht kreide

5.402,60 €

Exterieur

3FE

Elektrisches Schiebe-/

Hubdach aus Glas

2.249,10 €

QJ2

Seitenscheibenleisten Aluminium

470,05 €

6XV

Elektrisch anklappbare Außenspiegel

inkl. Spiegelumfeldbeleuchtung

339,15 €

Motor, Getriebe und Fahrwerk

G1F

8-Gang Porsche

Doppelkupplungsgetriebe (PDK)

0,00 €

0P8

Sportabgasanlage (Endrohre in Silber)

Porsche Exclusive Manufaktur

2.606,10 €

1LQ

Porsche Ceramic Composite Brake

(PCCB)

8.936,90 €

8LH

Sport Chrono Paket inkl. Mode-Schalter und Porsche Track Precision App

2.326,45 €

1N3

Servolenkung Plus

261,80 €

2UH

Liftsystem Vorderachse

2.415,70 €

0I2

90-l-Kraftstofftank

190,40 €

Räder

46M

20-/21-Zoll Carrera Exclusive Design

Räder Porsche Exclusive Manufaktur

3.445,05 €

Licht und Sicht

8IU

LED-Matrix-Hauptscheinwerfer inkl.

Porsche Dynamic Light System Plus

(PDLS Plus)

2.903,60 €

4GP

Windschutzscheibe mit Graukeil

113,05 €

P14

Automatisch abblendende Innen-/ Außenspiegel mit integriertem Regensensor

547,40 €

Komfort- und Assistenzsysteme

KA2

ParkAssistent vorn und hinten

inkl. Rückfahrkamera

654,50 €

P60

Spurhalteassistent inkl.

Verkehrszeichenerkennung

1.059,10 €

8T3

Abstandsregeltempostat

1.701,70 €

9R1

Nachtsichtassistent

2.332,40 €

7Y1

Spurwechselassistent

821,10 €

Interieur

QQ1

Licht-Design-Paket

476,00 €

Q1J

Adaptive Sportsitze Plus (18-Wege,

elektrisch) mit Memory-Paket

3.272,50 €

4A3

Sitzheizung

487,90 €

4D3

Sitzbelüftung

1.059,10 €

FZ6

Sicherheitsgurte trüffelbraun

Porsche Exclusive Manufaktur

440,30 €

2ZC

Sportlenkrad, beheizt

267,75 €

Interieur Alcantara

6NN

Dachhimmel sowie Verkleidung

A-/B-/ CSäule in Alcantara®

1.160,25 €

Interieur Holz

5TT

Interieur-Paket Paldao

dunkel offenporig

Porsche Exclusive Manufaktur

1.606,50 €

Audio und Kommunikation

9VJ

Burmester® 3D High-End Surround

Sound-System

4.605,30 €

 

QV3

Digitalradio

476,00 €

Gesamtbetrag

158.520,35 €

Gesamtbetrag (reduziert)

138.351,- €

IMG 4896

Der Sportwagen

4 IMG 4867 350Bei einem Sportwagen gibt es mehrere Vorgaben, die der Ingenieur beachten muss: starke Triebwerke, wenig Gewicht, Aerodynamik und darüber hinaus ist ebenfalls sehr wichtig, dass man die Kraft auf die Straße bringen muss. Bei vielen kleinen "Rennmaschinen" wie den Seat Cupra, VW Golf R, Peugeot 308 GTI und Co. hat man oft das Gefühl, dass man die Kraft nicht voll auf die Straße bringen kann. Die Fronttriebler werden dann vorne irgendwie "leicht".

Der Porsche 911 Carrera hat dieses Problem als Hecktriebler nicht; dennoch könnte man vermuten, dass man ohne Allrad die 450 Nm nicht gescheit in Vortrieb umsetzen kann. Dem ist allerdings nicht so. Der 911 schaltet blitzschnell runter und katapultiert die 1,5 Tonnen ruck-zuck auf 100 km/h und mehr. Auch in den Kurven vermisst man kein Allrad. Der Porsche 911 Carrera zieht souverän seine Kreise und natürlich sind da die 21-Zöller die erste Wahl.

PDK (Porsche Doppelkupplungsgetriebe)

1 IMG 4732 Taycan 350Natürlich scheiden sich auch beim Getriebe die Geister: die einen meinen, ein echter Sportwagen muss von "echten" Fahrern auch von Hand geschaltet werden. Das macht natürlich Spaß - bei den knackigen Porsche-Getrieben. Aber wir haben bis auf den Porsche Turbo S und den Taycan Turbo S alle Porsche Fahrzeuge getestet und ich bilde mir ein, recht flott und im richtigen Moment schalten zu können (s.a. Fahrbericht Porsche Cayman 275 PS auf autoplenum.de). Aber ich muss "leider" zugeben: das 8-Gang Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) kann es besser. Im neuen Modelljahr 2020/2021 kann man den Carrera auch mit 7-Gang Schaltgetriebe (LINK Porsche Neuerungen) ordern.

Genial ist der Porsche 911 Carrera im und SportPlus Modus: der 911 schaltet in diesem Modus später, der Klappenauspuff ist offen, Dämpfer auf "Sport" und beim Herunterschalten gibt der Porsche richtig "schmutzig" Zwischengas. OK, das ist vielleicht etwas "pubertär", macht aber mächtig Spaß! Da das PDK im SportPlus Modus extrem spät schaltet (kurz vor dem roten Bereich), ist dieser vermutlich eher für die Rennstrecke gedacht oder man muss über die Paddel am Lenkrad manuell eingreifen.

 MG 3215

Wet Mode

Wir testen den ersten Porsche mit Wet-Mode. Meist waren die Straßen allerdings trocken. Nur einmal gab es ziemlich viel Wasser auf der Landstraße. Der Porsche zeigt im Dislplay „Wet“ an. Wir schalten auf Wet-Modus. Machen aber keine Experimente. Wenn man ein System nicht kennt, sollte man vorsichtig sein, um Grenzen behutsam auszuloten. Das haben wir bislang immer so gehandhabt und auch auf dem Gelände vom ADAC Fahrsichersicherheitszentrum sind wir kein Risiko eingegangen.

 MG 2917 Taycan Turbo header 1

High-Speed-Test

IMG 4910 h 250Vorgabe von Porsche ist eine Spitzengeschwindigkeit von 293 km/h. Bislang hat jedes Porsche-Fahrzeug die Vorgabe (gem. Tacho) erfüllt. Aber fast 300 km/h? …das ist schon eine Hausnummer, an der schon andere Sportwagen gescheitert sind. Dann mal los. Wie immer bin ich vor dem Test etwas nervös, weil 300 km/h natürlich schon gefährlich sind. Eben noch einmal die 21-Zöller abgetastet und danach muss ich den Motor auf Betriebstemperatur bringen.

Auf der Autobahn A31 Richtung Emden ist an diesem Sonntagmorgen nichts los. Ideal für einen einigermaßen "entspannten" HighSpeed Test. Wie immer: die Sicherheit hat äußerste Priorität. Wahlschalter auf SportPlus und erst einmal zügig, aber nicht übertrieben auf 200 km/h beschleunigen. Dann Boost-Knopf drücken (das Thema „Porsche Response“ haben wir beim Porsche Boxster (2016) ausführlich erklärt) und Vollgas. Der Porsche presst mich in den Sportsitz (gefühlt wie beim Porsche Taycan) und beschleunigt locker bis etwa 280 km/h. Ich muss den Speed-Test abbrechen, weil doch ein Fahrzeug auf der Autobahn ist. Die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer ist das höchste Gut. Beim zweiten Versuch geht es bis 290 km/h zügig voran und dann weiter bis 303 km/h. Geschafft!

 MG 3203

G-Force

Mit G-Force kann man die Grenzbereiche ausloten und man hat echte Vergleichswerte zu anderen Fahrzeugen. Die Daten des Vorgängers, vielleicht auch bei einer normalen Fahrt, ohne die Grenzebereiche zu testen.

 

0,34

 

0,55

 

0,51

 

0,28

 

6 IMG 4733 TaycanDie Daten werden zurückgesetzt und los geht es mit Launch-Control. Die Einstellung wird auf SportPlus gestellt, der linke Fuß ist auf Bremsposition, mit rechts wird auf etwa 4.000 1/min Gas gegeben, Launch Control leuchtet auf und die Bremse "schnacken" lassen. Aber vorsichtig, die Beschleunigung ist enorm und es tut fast "weh". G-Force Datum - ich glaube 0,95. Beim zweiten Versuch habe ich zusätzlich noch die Boost-Taste gedrückt. Wir notieren 1,0.

Jetzt kommt eine Verzögerung: Vollbremsung auf einer einsamen Landstraße mit gutem Asphalt. 1,08 - das ist schon sehr gut. Das geht aber noch besser, oder? Wir verzögern bei etwa 70 km/h mit Vollbremsung. Das Smartphone fliegt vom Beifahrersitz und "versteckt" sich tief unter dem Beifahrersitz. Der Wert: 1,29. Puh, das ist richtig anstrengend und irgendwie hatte ich danach etwas Kopfschmerzen.

Beim Kurventest (nur Linkskurve) haben wir im ersten Versuch 0,95 und im zweiten Versuch 1,08. Ich denke, da wäre auch noch mehr drin gewesen, aber wir wollen die Reifen nicht ruinieren. Schließlich sind sie mit knapp unter 6.000 Kilometern fast neu (weitere Daten vom Porsche 911 Targa: Porsche Targa 4S (Typ 991)) .

 

1,29

 

0,41

 

1,08

 

1,00

 

  MG 3218

Der Porsche 911 Carrera im Alltag

Porsche 911 Carrera im Alltag macht Spaß. Natürlich gehört das rein- und raus Klettern zu einem Sportwagen dazu - das ist quasi die erste sportliche Betätigung. Ich kann hier auch auf den LINK Fahrbericht vom Porsche 911 S verweisen. Denn wenn man davon absieht, dass der S noch 65 Pferde mehr an Bord hat, sind die Fahrzeuge nahezu identisch.

Was ich nicht verstehe ist, dass man bei Porsche seinen Wagen sogar in der Nagellackfarbe seiner Frau lackiert bestellen kann, aber es keinen Sitz für Hosengröße 38/32 gibt. Bei 188 cm und 95 Kilogramm bin ich nicht schmächtig, aber auch kein "Brecher". Die Sportsitze drücken immer irgendwie etwas. Wie sitzen den Menschen in diese Auto, die gar größer sind?

 MG 3222

Long-Run

IMG 8098 992 h 250Den Long-Run haben wir ja beim Start etwas vorweggenommen. Überrascht hat mich, dass der Porsche so sparsam unterwegs ist. Bislang haben wir immer gehofft, jeden Porsche mit einer 1-Stopp-Strategie von Stuttgart nach Emsbüren zu fahren. Aber dann hieß es am nächsten Tag sofort tanken. Wir rollen nach 512 Kilometern auf die Einfahrt und ich habe noch 550 Kilometer Restreichweite. Also könnten wir theoretisch auf den 21-Zöllern "kehrt" machen und nach Stuttgart zurückfahren. Unglaublich, oder? Hamburg - Wien (948 km) oder München - Kopenhagen (mit einem kleinen Stück Fähre; 983 km): alles mit einer Tankfüllung.

Einen guten Job hat wieder einmal der Abstandsregeltempostat gemacht. Mit über 1,700 Euro* kein Schnäppchen, aber ohne möchte ich auch keine kurzen Strecken mehr fahren. Man ist einfach entspannter unterwegs. Der 911 hält automatisch immer den richtigen Abstand. Das ist auch gut für das Punktekonto in Flensburg.

 MG 3232

Kraftstoffverbrauch

Zum Thema Kraftstoffverbrauch haben wir ja in zahlreichen Abschnitten den 911 mit 385 PS gelobt.
Vorgabe des Herstellers: Innertorts | außerorts | kombiniert: 11,2 | 7,7 | 9,0 l/100 km
Verbrauch kombiniert nach WLTP: 10,1 l/100 km. Können wir das toppen?

Kurios, bei vielen Herstellern haben wir das Problem, die vorgegebenen Daten zu "erfahren". Oft verbrauchen die Autos deutlich mehr. Bei Porsche unterbieten wir die Zahlen häufig. Klar ist der Wert auf der Minimalrunde mit 6,9 l/100 km ein "kleiner Ausreißer" im positiven Sinne. Aber Werte zwischen 7,4 bis 8,0 l/100 km auf der Landstraße sind durchaus Spitzenzahlen - oder? Klar ist, dass man hier natürlich nicht im SportModus unterwegs ist, sondern "piano" mit Tempostat und man kann rollen lassen.

IMG 8093

So testen wir auf der aom-Vergleichsrunde.

Modus 

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [l/100km]

aom-
Vergleichsrunde

55

73

8,1

Super-Spar

15

67

6,9

Landstraße sparsam

38

63

7,5

Landstraße sportlich

35

77

11,0

BAB 100

14

99

7,0

BAB 130

14

123

9,3

BAB sparsam

107

103

7,2

BAB normal

512

107

8,0

BAB schnell

11

208

33,2

Stadt

16

28

9,4

Pendler

30

36

8,8

1. Tankstopp

993

67

9,5

Testverbrauch nach 1.164 km, 68 km/h, 9,2 l/100 km

IMG 4881

Fazit

 MG 9472 350Wir sind ja mit Auto-Online-Magazin seit 13 Jahren Online und mit dem Thema Porsche seit 1996 (!) unterwegs. Unsere Leser wissen: wir sind echte "Porsche-Fans" und außer an der Porsche-Aufpreispolitik gibt es selten Kritik-Punkte. Verarbeitungsqualität, Handling, Motor - alles tipptopp.

Wir werden in den nächsten Tagen noch einen Vergleichstest machen zwischen dem Porsche Turbo und dem Taycan Turbo S. Jetzt werden viele natürlich sagen: das kann man nicht vergleichen. Stimmt, aber wir machen es trotzdem. Übrigens der neue Porsche 992 Targa ist da. Hier ein Rückblick Porsche Targa 4S (Typ 991).

Ein Superlativ jagt den nächsten. Nach dem Porsche 911 Carrera, kommt das nächste Spitzenfahrzeug in Sachen Elektromobilität: der Audi e-tron (LINK Kurzfahrbericht e-tron). Kann der Audi e-tron mit dem Porsche Taycan Turbo mithalten? Es bleibt spannend. Auch beim e-tron wird es uns auf den realen Verbrauch, auf die Schnellladefähigkeit und die Langstreckentauglichkeit ankommen.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 05-2020

Linktipps

Fotos © 2015 - 2020 Redaktionsbüro Kebschull

IMG 8223