Veloster 04 150Im Laufe der Jahre hat sich Hyundai Motorsport durch den Titelgewinn im FIA-Tourenwagen-Weltcup (WTCR) und der FIA-World Rallye Championship (WRC) in der Welt des Motorsports fest etabliert. Der logische Schritt, ein vollelektrischer Sportwagen für den Motorsport.

 

Hyundai bereit für eine erfolgreiche Zukunft in der ETCR

  • Hyundai hat sich erfolgreich in der Welt des Motorsports etabliert
  • Elektrischer Motorsport bildet weitere wichtige Säule des Unternehmens
  • Veloster N ETCR speziell für die ETCR entwickelt

Veloster 01 header 1

IMG 8076 Hyundai Veloster TurboIm Laufe der Jahre hat sich Hyundai Motorsport durch den Titelgewinn im FIA-Tourenwagen-Weltcup (WTCR) und der FIA-World Rallye Championship (WRC) in der Welt des Motorsports fest etabliert. Performance und Fortschritt sind zwei der wichtigsten Säulen des südkoreanischen Unternehmens. Daraus leitet sich auch das Ziel für Hyundai Motorsport ab, ein wettbewerbsfähiger Akteur im Elektro-Rennsport zu werden.

Der E-Motorsport befindet sich auf dem Vormarsch. Mit den Erfahrungen, die Hyundai bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen für die Straße gesammelt hat, lassen sich zukunftsorientierte Technologien in Einklang mit emissionsfreiem Motorsport bringen.

IMG 9631 Kona header 640

i30 N TCR erfolgreich im internationalen Motorsport

Veloster 02 350Der Hyundai i30 N TCR erwies sich von Beginn an als Spitzenreiter im Tourenwagensport. Trotz starker Konkurrenz hat er zwei aufeinanderfolgende Fahrertitel in der FIA WTCR gewonnen, ebenso wie nationale Serien in Deutschland, Russland, Malaysia, Australien, sowie regionale Serien in Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2020 gewann der i30 N TCR weltweit bereits sieben Titel in verschiedenen Rennserien.

Der Tourenwagen wird von einem 2-Liter-Turbomotor angetrieben, der mit einem sequenziellen Sechsganggetriebe verbunden ist. Er verfügt über Frontantrieb und ist mit einem 100-Liter-Kraftstofftank ausgestattet.

„Der i30 N TCR bietet einfach ein hervorragendes Gesamtpaket. Das Handling, der Motor, die Ausgewogenheit des Chassis – alles harmoniert.”, sagt Gabriele Tarquini, Sieger der FIA WTCR-Meisterschaft 2019. Für ihn ist das Auto genauso wichtig wie der Fahrer und das Team dahinter: „Natürlich muss man ein guter Fahrer sein und ein gutes Team hinter sich haben, um gewinnen zu können, aber man braucht auch ein schnelles Auto - und der i30 N TCR gehört definitiv zu den Schnellsten.”

Veloster 04 header 2

Veloster N ETCR: Erster vollelektrischer Rennwagen von Hyundai

Veloster 03 350Die elektrische Tourenwagenserie (ETCR) bietet die Möglichkeit, sportliche Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zu kombinieren und den Erfolg und die Strategie von Hyundai im Motorsport um eine neue Dimension zu erweitern.

„Mit dem i30 N TCR und dem Veloster N TCR haben wir gezeigt, dass wir hervorragende Tourenwagen auf die Räder stellen können. Mit dem Veloster N ETCR freuen wir uns auf ein neues spannendes Projekt”, sagt Andrea Adamo, Teamdirektor Hyundai Motorsport. „Wir stehen gewissermaßen vor zwei Herausforderungen: Wir müssen das Chassis entwickeln, aber auch daran arbeiten, wie wir die Leistung der Batterien und des Motors effektiv nutzen. Ich bin mir jedoch sicher, dass unsere Ingenieure ein weiteres Auto für Rennsiege entwickeln werden.“

Der Veloster N ETCR ist der erste vollelektrische Rennwagen von Hyundai, der speziell für den Einsatz bei der neuen Rennserie ETCR entwickelt wurde und basiert auf dem straßentauglichen Veloster N Hochleistungsmodell. Der E-Rennwagen verfügt über einen Mittelmotor mit Heckantrieb, den Hyundai Motorsport in dieser Form erstmals einsetzt. Er nutzt das über die Jahre gewonnene Know-how aus dem Tourenwagen-Rennsport und wurde, wie der i20 R5, der i30 N TCR, der Veloster N TCR und das i20 Coupé WRC, in der Firmenzentrale des Teams in Alzenau aufgebaut und entwickelt.

IMG 8171 Hyundai Veloster Turbo

Spitzenleistung von 500 kW

Das 798-Volt-Batteriepaket von Williams Advanced Engineering ist im Fahrzeugboden untergebracht und verfügt über eine Spitzenleistung von 500 kW, sowie eine Dauerleistung von 300 kW.

„Ein massiver Unterschied zwischen dem Verbrennungsmotor und dem Elektromotor ist bei der Leistungsabgabe festzustellen. Die Beschleunigung ist enorm - ich würde sagen, das ist einer der besten Aspekte des Autos", sagt Augusto Farfus, ETCR-Testfahrer von Hyundai Motorsport. Wir haben noch etwas Entwicklungsarbeit zu leisten, aber bei den ersten Tests mit dem Veloster N ETCR haben wir bereits große Fortschritte erzielt. Der i30 N TCR war der erste Rennwagen von Hyundai Motorsport für die Rundstrecke und hat auf der ganzen Welt Siege eingefahren. Ich bin zuversichtlich, dass der Veloster N ETCR – als erster Elektro-Rennwagen von Hyundai Motorsport – genauso erfolgreich sein kann.”

Kommentar

Wir haben gerade den Test vom Porsche Taycan Turbo abgeschlossen. Ein elektrischer Sportwagen vom Feinsten, leider 175.000 Euro teuer. Was bislang fehlt sind pfiffige kleine Sportler à la Hyundai Veloster, Golf R, Polo GTI, bezahlbare elektrische Autos mit den Sportgenen.  Der Hyundai e-Veloster könnte die Lücke schließen.

Linktipps

Fotos © 2020 Hyundai Motorsport, © Redaktionsbüro Kebschull

IMG 9712 Hyundai Kona